Frei…

…oder zumindest muß ich heute nicht zur Arbeit. Dafür darf ich das komplette Wochenende arbeiten. Und heute jagt ein Termin den nächsten. Der einzig erfreulich Termin ist heute nachmittag: da treffe ich mich mit einer Freundin, wir gehen zusammen ins Mineralbad Leuze. Alles andere heute muß sein, macht aber nicht wirklich Spaß!

Ideenklau im Hotel…

…oder: Reisen bildet 😉 Im Hotel gab es jeden T ag zum Frühstück einen leckeren Obstsalat. Das hat uns superlecker geschmeckt. Und ehrlich gesagt haben wir uns gefragt, warum wir das zu Hause nicht auch machen… Und deswegen gab es heute zum Frühstück auch Obstsalat:


Und wir haben uns vorgenommen, auch jeden Tag ein bißchen Obstsalat zu essen. Mal sehen, ob es klappt…

Auf und ab….

Immer wenn ich denke, jetzt ist alles prima, uns geht es gut, dann kommt wieder irgendeiner und tritt mir in die Kniekehle…
Seit gestern liegt mein Papa im Krankenhaus. Der Ärmste hat seit Mittwoch kein Essen mehr bei sich behalten, gestern Abend hat sein Doc dann beschlossen, dass es so nicht weiter gehen kann und hat ihn ins Krankenhaus bringen lassen. So richtig mit dem großen Notarztwagen (aber ohne Tatütata…). Muss gleich mal mit Mama telefonieren, ob es schon was Neues gibt.

Mal eben hinfahren geht nicht so einfach – meine Eltern leben in der Oberpfalz. Das sind von mir aus einfache Fahrstrecke ca. 300 km.

Morgen geht’s nach Hause…

…die drei T age waren viel zu schnell vorbei. Auch der heutige T ag war eigentlich ein Shopping-Tag. Hier gibt es ja so viele Werksverkäufe, es wäre ja eine Sünde, die nicht zu besuchen 😉 Heute waren wir unter anderem bei Ara (Schuhe) in Langenfeld, bei Zwilling und bei Haribo in Solingen. Das mit dem geplanten Abnehmen verschiebe ich wohl mal auf unbestimmte Zeit…! Der Nachmittag brachte aber gleich zwei Highlights: wir haben noch einen Abstecher nach Wuppertal gemacht und sind mit der Schwebebahn gefahren – das ist ja echt faszinierend.

Und dann stand ja noch der Besuch in Ratingen bei Tanja auf dem Programm! Vielen Dank noch Mal für den herzlichen Empfang und den supernetten Plausch in Deiner Küche, es hat riesigen Spaß gemacht, Dich und Deine Familie kennen zu lernen! Jetzt werde ich mal versuchen, so viel wie möglich im Koffer unterzubringen – mal sehen, ob es klappt..

Schlechtes Wetter ist prima zum Shoppen

Nach dem das Wetter heute nicht so berauschend ist, hatte ich gar kein schlechtes Gewissen, dass wir den ganzen Tag im Centro in Oberhausen waren. Diese Shoppingmall ist echt ein Erlebnis für sich. Und weil noch Zeit war, waren wir auch noch im SeaLife, das ist ja gleich nebenan. Ich kannte schon das SeaLife in Konstanz – das in Oberhausen ist größer und deswegen faszinierender. Ich könnte stundenlang in die Aquarien schauen, es gibt ständig was Neues zu sehen.

Jetzt wird erst mal zu Abend gegessen, und für nachher haben wir Karten für Starlight Express. Auch wenn ich das Musical schon zum dritten Mal sehe – ich freu mich darauf!

Urlaub mal anders…

Ich bin mir sicher, dass ganz viele sagen: „Wie kann man nur Urlaub im Ruhrpott machen?“ – Es geht sogar ganz prima. 😉 Seit heute sind wir im Hotel Seerose in Moers. Das Hotel hält, was die Webseite verspricht. Es ist klein, kuschelig und trotzdem große Klasse. Auch das Essen ist hervorragend. Auf der Herfahrt haben wir gleich einen Abstecher nach Aachen gemacht – zum einen um Aachen und den Kaiserdom anzuschauen, zum anderen um bei Lindt und Zentis in den Werksverkauf zu gehen. Aachen selbst hat mir nicht so toll gefallen, der Kaiserdom war allerdings ein Erlebnis für sich. Das lag sicher auch daran, dass wir eine Führung mitgemacht haben, mit der man in Bereiche kommt, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

Der Werksverkauf von Zentis – naja, muss ich nicht noch Mal hin. Der Werksverkauf von Lindt dagegen – große Klasse. Das komplette Sortiment zur Auswahl, alles günstiger als im Laden. Ich hab’s noch nicht ausgerechnet, aber ich glaube, wir haben kiloweise Schokolade im Auto…