Urlaubstagebuch Rügen – 19.09.2019

Für mich beginnt der Tag früh, der kleine Hund möchte um kurz nach 5 Uhr in den Garten. Weil ich dann eh schon wach bin, schüre ich mir den Kaminofen wieder ein und mache es mir mit Kaffee und Strickzeug gemütlich und sehe zu, wie draußen der Tag herauf dämmert. Um kurz nach 7 Uhr hält es mich nicht mehr im Häuschen, ich ziehe mich an, schnappe mir den kleinen Hund (der große Hund und Fred schlafen immer noch… 😉 ) und gehe an den Strand. Der kleine Hund und ich genießen die morgendlich Stille und den leeren Strand und gehen ausgiebig spazieren. Auf dem Rückweg holen wir im kleinen Campingplatz-Lädchen die Frühstücksbrötchen und Banu ist der morgendliche Star des Campingplatzes, weil sie die Brötchentüte stolz nach Hause trägt.

(anklicken vergrößert das Bild)

hier geht’s weiter….

Urlaubstagebuch Rügen – Anreise

Gestern war es soweit, wir durften endlich in den Urlaub starten. 😉 Dank großem Auto war das Gepäcktetris sehr einfach und wir hätten sogar noch Platz gehabt. Die Fahrt über die A9 und den Berliner Ring war erstaunlich entspannt und staufrei, das einzig doofe waren jede Menge Baustellen unterwegs. Nach einer kurzen Pause hinter Berlin mussten wir bei der Weiterfahrt mit unserer Uschi (andere nennen es Navi…) diskutieren, da diese einen ziemlich blödsinnigen Routenvorschlag machte. Wir konnten sie dann aber doch überreden, die weitere Route sinnvoll zu planen. Da ein Stück der A20 gesperrt war, mussten wir ein kurzes Stück über Land fahren, haben dabei aber ein wunderschönes Fleckchen Erde für eine weitere Pause mit ausgedehnter Hunderunde gefunden. Dieses Jahr sind wir ganz klassisch über Stralsund und den Rügendamm gefahren, unter der Woche und außerhalb der Saison ist das auch machbar. Die letzten Kilometer auf Rügen bis hoch nach Drewoldke waren dann auch schnell erledigt.

(anklicken vergrößert das Bild)

hier geht’s weiter….

Mein September-Projekt…

….hat schon deutliche Ähnlichkeit mit einer Jacke. Manchmal ist senile Bettflucht halt doch hilfreich. 😉 Und die Mitgliederversammlung am Sonntag Vormittag im Gartenverein hat mich auch einige Zentimeter vorwärts gebracht.

(anklicken vergrößert das Bild)

Gestern Abend habe ich den ersten Ärmel angeschlagen, das Ziel lautet ja immer noch, die Jacke auf Rügen fertig zu haben und dort Projektfotos machen zu können.

Auch das…

…zweite Quartal 2015 ist wieder im Blog zu finden.

Jetzt ist allerdings vermutlich erstmal wieder eine Weile Pause mit Blogeinträge nachtragen – ich „muss“ mich in die Urlaubsvorbereitungen stürzen, ab Mittwoch geht es wieder für ein paar Tage nach Rügen. Gleiches Ferienhäuschen und fast gleiche Zeit wie im letzten Jahr auch. 🙂

Da denkt…

….man frau, sie hätte endlich die „perfekte“ Freizeit-Tasche gefunden, postet stolz überall Bilder davon und handelt sich dann auf Instagram einen Kommentar ein der sinngemäß „die Tasche ist toll, aber von dem Hersteller gibt es noch eine bessere“ lautet. Hmpf. Ja nun. Ich wär ja nicht ich, wenn ich solchen sachdienlichen Hinweisen nicht genauer nachgehen würde. 😉

Und weil der Kommentar stimmte, bin ich heute also nochmal in die Leipziger Innenstadt und habe die am Mittwoch gekaufte Tasche in diese hier umgetauscht:

(anklicken vergrößert das Bild)

Auch diese Tasche ist von „Zwei“ und zwar das Modell Jana JR14. Sie bietet ebenfalls verschiedene Tragemöglichkeiten durch zwei separate und unterschiedlich lange Trageriemen und zusätzlich (und das ist der Unterschied zum anderen Modell) kann man sie als Rucksack tragen. Bei Nicht-Gebrauch verschwinden die Rucksackträger einfach in einem Fach auf der Rückseite der Tasche und sind nicht im Weg. Das finde ich tatsächlich richtig gut durchdacht – weil eigentlich mag ich keine (Handtaschen-)Rucksäcke. Uneigentlich ist es gerade im Urlaub / in der Freizeit auch mal sehr praktisch, doch einen Rucksack zu haben. Ich hatte schon auf der Webseite die Tasche in diesem dunklen Rot gesehen und als das im Laden vorrätig war, habe ich mich dafür entschieden. Es ist ein ganz dunkles Rot, der offizielle Farbname lautet „Blood“ – eine tolle Farbe, die passt auch überall dazu.

Wenn mich die…

…senile Bettflucht schon um 5 Uhr aus dem Bett treibt, kann ich die Zeit auch nutzen und Blogeinträge nachtragen. Das erste Quartal 2015 ist erledigt.

Was mich dabei gerade ärgert – ich stelle anhand der vorhandenen Bilder fest, dass mir in den „Sicherungs-PDF-Dateien“ Einträge fehlen. 🙁 Zum Glück kann ich aufgrund der Bilder einiges rekonstruieren. Aber es bestärkt mich wieder darin, dass der Anbieterwechsel eine gute Idee war – ich würde nie wieder bei einem Anbieter bloggen, der mir meine Daten nicht als vernünftiges Backup zur Verfügung stellen kann.

Freitagsfüller 37/2019

  1. Genau heute ist Freitag der 13. – auch egal, ein Tag wie jeder andere.
  2. Stricken und gemütlicher Kerzenschein ist herrlich an kühlen Herbstabenden.
  3. Ich möchte mir gerne manchmal einfach so Wolle kaufen.
  4. Unser Wasserbett ist sehr bequem .
  5. Meine Eltern sind die besten Eltern der Welt.
  6. Gut gemachte Comedy finde ich total witzig.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf entspannte Strickzeit, morgen habe ich geplant, im Garten zu arbeiten und Sonntag möchte ich nach Möglichkeit ebenfalls in den Garten!

Nachdem…

…mir vorhin bewusst wurde, dass ich vor dem Urlaub weniger Zeit als gedacht habe um meine alten Blogeinträge nachzutragen habe ich gerade sehr spontan das Jahr 2014 vervollständigt. 🙂

Jetzt sind es nur noch die Jahre 2015 und 2016 – das schaffe ich auch noch, Schlaf wird überbewertet… 😉