Weihnachtswichteln bei Ravelry…

….gab es in diesem Jahr natürlich auch. Und ich habe wie immer mit viel Freude ein liebevoll zusammengestelltes Päckchen ausgepackt. Darin enthalten war ein Buch mit Mützenanleitungen, ein tolles Paar Socken (mit Hunden!), Sockenwolle mit Seide, leckerer Caotina-Brotaufstrich, selbstgemachte Marmelade und noch andere liebevolle Kleinigkeiten:

(anklicken vergrößert das Bild)

Ich selbst habe natürlich auch ein Wichtelpaket verschickt, aber vor lauter Hektik, dass das Päckchen fertig werden muss* vergessen, Bilder zu machen. Aber auch mein Wichtelkind hat beim Auspacken fotografiert und ich darf die Bilder verwenden:

(anklicken vergrößert das Bild)

Für mein Wichtelkind gab es Socken aus Sockenwolle mit Kaschmir, einen Zwickauer Spaßvogel, leckeren Tee, Maschenmarkierer und natürlich selbstgemachte Marmelade und Plätzchen.

*Ich wollte unbedingt, dass der Mann das Päckchen während eines geschäftlichen Aufenthaltes in Stuttgart zur Post bringt, um ein bisschen Verwirrung zu stiften. Und der Termin war früher als gedacht… 😉

Frohe Weihnachten!

Stille Nacht, Heilige Nacht,
Alles schläft, einsam wacht
Nur das traute hochheilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar,
Schlaf in himmlischer Ruh!
Schlaf in himmlischer Ruh!

Stille Nacht, Heilige Nacht,
Gottes Sohn, o wie lacht
Lieb aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schlägt die rettende Stund‘.
Christ, in deiner Geburt!
Christ, in deiner Geburt!

Stille Nacht, Heilige Nacht,
Hirten erst kundgemacht
Durch der Engel Halleluja,
Tönt es laut von ferne und nah:
Christus, der Retter, ist da!
Christus, der Retter ist da!

(anklicken vergrößert das Bild)

Ich wünsche euch allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, das so verlaufen soll wie ihr euch das vorstellt – im Kreis eurer Familie oder lieber allein, mit leckerem Essen oder mit Diät, mit viel Trubel oder in aller Ruhe!

 

Januar-Projekt

Ja, der Titel stimmt – mein Ziel ist es, den angefangenen Pulli im Januar dann fertig zu stellen. 🙂 Mein Dezember-Projekt ist fertig, ich kann es aber noch nicht bloggen weil es beim Wichteln verschenkt wird.

Ende September war ich zum Wolle färben in Weimar und habe mir dort passend zu einem Wollmeise-Strang, den ich schon lange habe ein unifarbenes Garn gefärbt. Aus der Kombination soll ein Pullover werden. Angeschlagen habe ich ihn schon eine Weile, dann kam das Wichtelgeschenk dazwischen. Aber mittlerweile ist der Pulli soweit, das er auch fotografierbar ist:

(anklicken vergrößert das Bild)

Ich stricke nach der Anleitung „Flax Light“ von Tin Can Knits, da diese kostenfreie Anleitung genau das ist, was ich brauche – ein gutes Grundgerüst, das mir aber genügend Spielraum für eigene Ideen lässt.

Adventskalender Tag 15 – 20

Da ich heute Morgen sehr früh senile Bettflucht hatte (oder halt einfach nicht mehr schlafen konnte…) bleibt wenigstens Zeit zum Bloggen übrig. Und deswegen kann ich euch heute gleich die Tage 15 – 20 meines Adventskalenders zeigen, da wird morgens ja schließlich gleich rein geschaut:

(anklicken vergrößert das Bild)

Mittlerweile weiß ich auch, nach welcher Anleitung ich die Stränge verstricken werde, ich habe mich für diese Jacke hier entschieden. Ich bin mir sicher, dass die auch in fröhlich-bunt gut aussieht. 🙂

Freitagsfüller 51/2019

  1. Draussen ist es noch dunkel und man sieht die ein oder andere schön beleuchtete Weihnachtsdeko.
  2. Alle Geschenke liegen unter dem Tannenbaum.
  3. In letzter Minute Geschenke einkaufen muss ich nicht, es ist alles erledigt.
  4. Zur Adventszeit gehört der Geruch von Tannenzweigen.
  5. Meine Plätzchendosen habe ich bereits um die Hälfte reduzieren können.
  6. Wie feiern Heiligabend ganz ruhig.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Weihnachstmarktbummel hier in Leipzig mit dem Mann, morgen habe ich geplant, am Nachmittag dann zu meinen Eltern zu fahren und Sonntag möchte ich einen schönen, ruhigen Adventssonntag genießen!

Manchmal muss ich einfach…

…Wolle kaufen. 😉 In dem Fall ganz tolle Wolle von Holst-Garn aus Dänemark. Ich kenne den Hersteller schon seit einiger Zeit und bin immer wieder von der Farbpalette fasziniert – ganz feine, tonale Abstufungen in allen Farben des Regensbogens. Und dabei nicht grell sondern wunderbar pastellig.
Holst hatte eine Black-Friday-Aktion und bei Ravelry war das natürlich ein Thema. Als Julia (die ich vom Erfurter Stricktreff kenne) dann schrieb, sie würde auch bestellen habe ich ihr spontan geschrieben, dass ich mitbestellen würde. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dann für zwei Qualitäten entschieden, jeweils so kombiniert dass ich eine dunkle Grundfarbe in größerer Menge und farblich abgestimmte Einzelknäule dazu habe. Aus einer der Kombinationen möchte ich dieses Shirt hier stricken, ich mag sowas ja sehr über einfarbige T-Shirts.

Bestellt habe ich zum einen die Holst Tides aus 70% Wolle und 30 % Seide in aufeinander abgestimmten Violett-Tönen und zum anderen die Holst Coast aus 55% Wolle und 45 % Baumwolle in aufeinander abgestimmten Blau-Tönen:

(anklicken vergrößert das Bild)

Die Farben sind in Natura noch viel schöner, ich freue mich auf das Verstricken der Wolle. Und brauche dringend Strickzeit… 😉

Weihnachtsmarkt Erfurt

Gestern Abend waren Fred und ich in Erfurt auf dem Weihnachtsmarkt. 🙂 Schön war’s – und gar nicht so sehr voll. Erfurt ist tagsüber schon sehr sehenswert, aber in der Vorweihnachtszeit wenn alles hübsch beleuchtet ist es noch hübscher. Und auch der Blick von den Domstufen hinunter auf den Weihnachtsmarkt war toll, alles wie verzaubert:

(anklicken vergrößert das Bild)

Ich habe Erfurt ja im August diesen Jahres kennengelernt und bin seitdem mehr oder weniger regelmäßig beim dortigen Stricktreff. Der letzte Stricktreff war am 20.11. und als wir nach dem Stricktreff an den Bahnhof gelaufen sind habe ich es ein bisschen bedauert, dass ich nicht zum Dezember-Stricktreff kann, da passte der Termin für mich nicht – das wären sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe gewesen, Stricktreff und Weihnachtsmarkt. Auf den möchte ich nämlich auch schon seit wir in Leipzig wohnen… 😉

Und dann kam mir eine Black-Friday-Aktion von Holst-Garn zu Hilfe (dazu blogge ich gleich extra) und ich musste die Wolle ja irgendwie bei Julia abholen… 😉 Also haben wir spontan beschlossen, dass ein gemeinsamer Weihnachtsmarktbummel nach der Wollübergabe eine gute Idee wäre.