Blogumzug…

Nein, keine Angst – ich ziehe nicht um. 😀

Ich bin ja mit dem Umzug von 2017 immer noch nicht fertig… Gestern habe ich mitbekommen, dass Sandra mit ihrem Blog „Facettenreich“ umziehen wird und es entspann sich auf Instagram eine nette Unterhaltung rund um dieses Thema. Dabei wurde mir wieder bewusst, dass hier im Blog ja immer noch die Jahre 2012 – 2016 fehlen.
Und nachdem das Wetter heute nicht gartentauglich ist, habe ich beschlossen den Tag heute am Laptop zu verbringen und alte Blogeinträge nachzutragen.

Das Wetter macht mir heute…

…doch einen Strich durch die geplante Gartenarbeit. Ist aber nicht schlimm, das meiste davon haben wir gestern schon erledigt. 😉

Wir haben in unserem großen Blumenbeet, welches mehr oder weniger über fast die komplette Länge des Gartens geht eine Ecke unökologisch und nicht wertvoll mit Kies aufgefüllt und außerdem ein paar Trittsteine verlegt, damit ich nicht immer durch die Erde laufen muss. Die Kiesecke ist notwendig, denn das Beet geht wirklich genau bis zur Gartenpforte, d.h. wenn das Tor offen ist landet man mehr oder weniger sofort im Beet. In dem Moment wo man noch irgendwas transportiert / abstellen möchte oder einfach nur einer rein und einer raus aus dem Garten will, hatte man keine Ausweichmöglichkeit, der Gartenweg selbst ist auch nicht wirklich breit. Mit der jetzigen Lösung kann man auf dem Kies auch mal was abstellen, man kann ausweichen und außerdem zieht Rusty da noch ein. 😉

(Anklicken vergrößert das Foto)

 

Freitagsfüller 18/2019

  1. Mairegen ist dringend nötig für die Pflanzen und die Natur.
  2. Wir wollten die Gartenlaube ja renovieren, aber doch nicht so!
  3. Heute sagte bisher nur der Mann „Guten Morgen“. Mehr muss auch nicht sein, wenn ich noch keinen Kaffee hatte. 😉
  4. Pullover oder Jacken stricke ich grundsätzlich von oben nach unten .
  5. Ich habe kürzlich angefangen mich für Gartenarbeit zu interessieren.
  6. „Der Junge muss an die frische Luft“ habe ich zuletzt im Kino gesehen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Strickzeit während wir „Let’s Dance“ anschauen, morgen habe ich geplant, verschiedenes im Garten zu erledigen und Sonntag möchte ich wenn es geht auch im Garten verbringen!

Aber hübsch…

…ist es im Garten auch – obwohl er eine Großbaustelle ist. 😉

(anklicken vergrößert das Bild)

Beim Abriss der Holzverkleidung haben wir jede Menge alter Bienen- oder Wespennester gefunden – zum Glück alle unbewohnt. Aber schön anzuschauen sind die Teile schon.
Ansonsten blühen die ersten Stauden und bieten einen hübschen Anblick. 🙂

Renovierungsupdate…

Die vergangene Woche war arbeitsreich – wir haben relativ spontan an unserer Gartenlaube das alte Dach herunter gebaut und alles vorbereitet, damit ein neues Dach drauf kann. Eine ziemlich dreckige und schweißtreibende Arbeit:

(anklicken vergrößert das Bild)

Am Donnerstag kam morgens um 7 Uhr das bestellte Baumaterial, welches dann erstmal vom Parkplatz der Gartenanlage zu uns in den Garten gebracht werden musste. Nach 2,5 Stunden harter Arbeit hatte ich mein Tagesziel an Schritten bereits voll und einen Bärenhunger. Donnerstag Nachmittag kam dann fachliche Hilfe und innerhalb von nicht ganz vier Stunden waren neue Dachpfetten und Dachsparren drauf, das eigentliche Dach mit OSB-Platten gebildet und das Ganze schon mit einer Unterdeckbahn abgedeckt:

(anklicken vergrößert das Bild)

Ich fand das sehr faszinierend, wie der Dachdecker leichtfüßig von Balken zu Balken hüpfte, sich mal eben von unten die ersten drei OSB-Platten bis auf die Dachlatten warf und ähnlich tolle Dinge fabrizierte. 😀
Eine OSB-Platte wiegt rund 20 kg – ich musste ordentlich stemmen, um dem Dachdecker dann die nächsten Platten nach oben anzureichen… Am Freitagmorgen musste Fred dann noch „schnell“ die Unterdeckbahnen mit Latten vor dem wegfliegen sichern, aber den Dichtheitstest mit dem Regen am Wochenende haben Dach und Laube bestanden.
Vermutlich geht es morgen Nachmittag weiter, dann werden die Dachabschlussleisten, die Regenrinne und noch eine Lage Bitumenschindeln durch den Dachdecker angebracht. Ich hoffe mal, das Zeug wiegt nicht so viel, die hauptsächliche Assistenzarbeit läge nämlich bei mir, der Mann ist abwesend….

Freitagsfüller 17/2019

  1. Ich warte auf mein Frühstück. 😉
  2. Der Dachdecker gestern hat sorgfältig und trotzdem schnell gearbeitet.
  3. Drei Dinge auf meinem Tisch: Brillenetui, Handy, Ladekabel.
  4. Bei schönem Wetter werden die Hunde übermütig.
  5. Was macht eigentlich mein April-Projekt?
  6. Ich mag keinen Rhabarber.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die nächste Folge Game of Thrones, morgen habe ich geplant, mich etwas zu erholen und Sonntag möchte ich nach Möglichkeit wieder in den Garten!

Frohe Ostern!

(Anklicken vergrößert das Bild)

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest!

Uns hat der Osterhase auch dieses Jahr mit Hilfe eines Paketdienstleisters ein Päckchen gebracht – der Osterhase kennt sogar meine Büroadresse… 😉 Heute Morgen wurde das Päckchen dann ausgepackt und jetzt ist unser „Ostertisch“ vollständig. 🙂
Und wenn ich mir das Foto so anschaue, bin ich ein kleines bisschen stolz auf mich – die Menge an Ostersüßkram für zwei Personen ist herrlich überschaubar, weit weg von den Massen die ich früher selbst noch eingekauft habe. Hier hat der Osterhase für jeden einen Schokohasen gebracht, den Hasen in lila der sich da noch auf dem Bild versteckt gab es im Büro. Und bei den Kalorien, die ich gerade jeden Tag im Garten verarbeite ist auch Schokolade in Maßen erlaubt. 😉

Das halbe Osterwochenende…

…ist vorbei und wir liegen mit unserem Gartenarbeitsplan so richtig gut in der Zeit. Unsere Einschätzung des Gartens von Oktober letzten Jahres hat sich (leider) nicht als ganz richtig erwiesen, es ist auch bei den Pflanzen bzw. Beeten doch mehr zu tun als nur den Bestand weiterpflegen. Und da wir auch die Laube relativ umfangreich renovieren müssen, mussten jetzt einige Pflanzen radikal zurück geschnitten werden da sie uns sonst bei der Renovierung im Weg sind und ggf. Schaden nehmen. Um uns das Entsorgen des Grünschnitts so einfach wie möglich zu machen, haben wir uns über die Ostertage einen 3 Kubikmeter großen Container vor den Garten stellen lassen – das Befüllen des Containers bzw. das Zurückschneiden der Pflanzen macht ja keinen Lärm, von gelegentlichen Flüchen 😉 mal abgesehen… hier geht’s weiter….