Als ich die Tage mit…

…der besten Freundin telefoniert und von dem erzählt habe, was ich so mit meiner Zeit anfange wurde ich sofort gerügt, dass ich darüber nicht gebloggt habe. 😉
Von der Rüge bis zum Bloggen hat es jetzt auch nochmal ein bisschen gedauert, ich hab einfach zu wenig Zeit für meinen Schreibtisch…

Also dann – hier sind die selbstgenähten Türen 😉 für den Kleiderschrank:

(anklicken vergrößert das Bild)

Unser Schrank im Ankleidezimmer war bisher offen, so wie auf dem linken Foto zu sehen. Eigentlich sollten direkt nach dem Umzug da Schiebetüren dran montiert werden, das gewünschte Modell war damals aber von Ikea wochenlang nicht lieferbar. Und als es dann lieferbar war, hatten wir uns an den offenen Schrank gewöhnt und fanden ihn klasse.
Mittlerweile war ich zunehmend genervter davon, das warme und trockene Wetter auch nicht unschuldig daran – dadurch, dass es zu wenig regnet ist es draußen trocken und staubiger. Und damit dann auch drinnen, der feine Blütenstaub etc. findet seinen Weg. Klassische Schranktüren können wir uns aber nicht vorstellen, abgesehen davon gibt es das, was wir ursprünglich wollten nicht mehr. Also kam ich auf die Idee, einfach lange Vorhänge davor zu hängen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.