Das Wochenende in Bildern…

(anklicken vergrößert das Bild)

Meine Hortensie* im Garten blüht wie verrückt, es gab den ersten leckeren Salatteller mit Gurken aus eigenem Anbau, am Samstagabend fand das alljährliche Grillfest** statt, welches eine Nachbarin immer organisiert. Am Sonntagmorgen bin ich mit den Hunden sehr früh in den Garten spaziert, da ich noch gießen musste. Im Garten hat uns dann der zahme / zutrauliche Rabe*** aus einer benachbarten Parzelle Gesellschaft geleistet. Der war leicht angesäuert 😉 als ich meine Johannisbeeren geerntet habe, das war wohl bisher sein Mittagessen.
Außerdem gab es vom Gartennachbarn rund 4 kg Süßkirschen, von denen ich 2 kg dann sehr spontan zu 12 Gläsern Marmelade verarbeitet habe. Zuerst dachte ich, das mache ich erst morgen da ich keinen Gelierzucker mehr im Vorrat hatte. Dan fiel mir ein, dass in den Promenaden am Hauptbahnhof ein Aldi ist, der auch Sonntags geöffnet hat. Also kurz ins Auto (das war die angenehmste Stunde tagsüber… 😉 ), den Vorrat an Gelierzucker aufgefüllt und dann doch gleich noch Marmelade gekocht.

 

* Auf diesem Foto unten links das schmale Gestrüpp am Bildrand…

** Joa, da war ich vermutlich das letzte Mal mit dabei. Es sind überwiegend Freunde und Bekannte der Nachbarsfamilie, wir Nachbarn kommen halt auch dazu. Ich sag es mal so – meine Toleranzschwelle gegenüber rücksichtslosen Menschen ist ziemlich niedrig und die wurde am Samstagabend ausgereizt. Ich hab mich dann einfach irgendwann in die Wohnung verzogen und gestrickt. War nervenschonender…

*** Der hat wirklich kaum Scheu vor Menschen. Wenn die Hunde zu nahe kommen flattert er immer wieder weg, aber von mir ist er höchstens eine Armlänge weg. Noch flößt mir der Vogel unheimlich viel Respekt ein, Krallen und Schnabel sind nicht von schlechten Eltern. Außerdem taucht er fast lautlos auf, man hört erst im letzten Moment ein Flügelrauschen – dann sitzt er aber schon irgendwo sehr nahe. Ich bin gespannt, ich habe vor mich mit ihm „anzufreunden“ und ihn im Garten zu dulden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere