Weihnachten 2018

Der erste Feiertag ist bei uns fast schon traditionell Familientag und der Gänsebraten bei meinen Eltern Pflicht. 😉 Pünktlich zum Mittagessen traf mein Bruder mit seiner Familie ein, wir haben lecker gegessen, während meine Nichte Mittagsschlaf gehalten hat, kam das Christkind vorbei und hat ein Puppenhaus gebracht. Und für uns gab es einen dritten Hund… 😀

(klick aufs Bild macht groß)

Und wenn sich bei mir nicht da schon abgezeichnet hätte, das meine Zahnschmerzen heftiger werden hätte ich die beiden Feiertage auch richtig genießen können.
So habe ich mich am ersten Feiertag irgendwann am späten Nachmittag für ein bisschen Ruhe ins Bett verkrochen, in der Nacht zum zweiten Feiertag haben mich die Zahnschmerzen um den Schlaf gebracht.

Während der Mann am zweiten Feiertag mit meiner Mama zusammen das Mittagessen vorbereitet hat, habe ich die Notdienstapotheke aufgesucht um Nachschub an Schmerztabletten zu bekommen. 🙁 Nach dem Kaffee haben wir uns auf den Heimweg gemacht – den Abend habe ich dann hier in Leipzig beim zahnärztlichen Notfalldienst verbracht. Geendet hat Weihnachten für mich mit einer Wurzelkanalbehandlung – abends weit nach 22 Uhr. 🙁

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere