Rezept Maultaschenkuchen

Am Samstag gab es bei der allerbesten Freundin ein echt leckeres Abendessen. Und was noch viel besser als „echt lecker“ war, war die Tatsache, dass das Ganze mit relativ wenig Aufwand zubereitet wurde. 🙂
Ich habe mir das Rezept abfotografiert und ich bin mir sicher, dass sie nichts dagegen hat wenn ich es hier poste. Dann mal los. Nach dem Klick auf „weiterlesen“ findet ihr das Rezept – der Beitrag wird sonst so lang.

Zutaten für den Teig:

380g Mehl
250g Margarine
80g geriebener Käse
100 ml Sahne
Salz nach Geschmack zum Würzen

Zutaten für den Belag:
2 Tomaten
1 gelbe Paprika
1 Zwiebel
150g Speckwürfel
3 Eier
2 Becher Schmand
200g geriebener Käse
300g Maultaschen
Salz, Pfeffer, Paprika nach Geschmack zum Würzen

Zubereitung:
Mehl, Margarine, Käse, Salz und Sahne zu einem Mürbteig verarbeiten und auswellen. In eine Kuchenform mit 28 cm Durchmesser geben und auch einen hohen Rand andrücken.
Tomaten, Paprika und Zwiebel klein würfeln und zusammen mit dem Speck in einer Pfanne mit hohem Rand andünsten. Eier, Schmand, den geriebenen Käse und die ebenfalls klein geschnittenen Maultaschen dazugeben. Nach Geschmack würzen. Die Masse in die Kuchenform geben und den Kuchen bei 200 Grad rund eine Stunde backen. Zwischendrin ggf. mit Alufolie abdecken, damit er oben nicht zu dunkel wird.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Vielen herzlichen Dank für das Rezept. Das wird auf jeden Fall ausprobiert.

  2. Das klingt lecker! Meinst Du das schmeckt auch mitohne Speck noch oder wird das zu lasch?

    Danke

    Bine

    • Das schmeckt auch mitohne Speck, Du musst halt entsprechend würzen. Ich kenne bis jetzt auch nur eine Torte ohne – die allerbeste Freundin hat ihre Maultaschentorte auch mitohne Speck zubereitet. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.