Die verstrickte Dienstagsfrage 47/2014

Auch heute stellt das Wollschaf wieder eine interessante Frage:
KALs/CAls (knit-along/crochet-along) erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Insbesondere für Designer sind solche Aktionen ein probates Mittel, um sich und ihre Anleitungen publik zu machen. Hast Du schon mal an einem oder auch mehreren KALs oder CALs teilgenommen?Wenn ja, welche Gründe haben Dich dazu bewogen? Wer hat den KAL/CAL initiiert? Worin siehst Du für Dich persönlich den Nutzen, ein Modell gleichzeitig mit anderen Menschen zu stricken/häkeln?
Hast Du eventuell auch schon einmal negative Erfahrungen bei einem KAL/CAL gemacht?Falls Du noch an keinem KAL/CAL teilgenommen hast: Warum nicht?

Ja, ich habe schon an mehreren KALs teilgenommen – dabei sind unter anderem Strickjacken und Tücher entstanden. Ich finde es klasse, wenn man mit anderen ein Strickstück gemeinsam anfertigt – bei Fragen findet sich immer jemand, der einem weiterhelfen kann. Und zwar zeitnah ohne dass sich der andere erst mühsam in die Anleitung einarbeiten muss. Auch macht es unglaublichen Spaß, wenn man sieht wie genau das gleiche Stück entsteht und es doch ganz anders aussieht, weil Farben und Garn variieren. Die KALs an denen ich teilgenommen habe, wurden jeweils vom Designer initiiert. Negative Erfahrungen habe ich bisher noch keine gemacht. Und ich werde auch in absehbarer Zeit an drei KALs mitstricken – das Zauberglöckchen macht einen Tuch-KAL, beim Stöbern auf Ravelry habe ich einen KAL für Armstulpen entdeckt und bei Facebook geisterte noch der Link für einen KAL nach Weihnachten durch die Gegend. Und da ich im Moment viel Zeit habe und mein Wollvorrat auch ein bisschen abgebaut werden muss, werde ich da mitmachen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.