Eines ist sicher…

… ab heute wird jedes Kleidungsstück in meinem Schrank, das nicht mehr passt entweder sofort in die Änderungsschneiderei gebracht oder aber wenn sich das nicht lohnt sofort aussortiert!
Ich will mir nicht ständig von den Kolleginnen sagen lassen: „Im Prinzip sieht das ja toll aus, was Du anhast – aber das ist viel zu weit…“ Nicht, dass ich was dagegen hätte, dass der Großteil meiner Kleidungsstücke wie ein Sack an mir hängt, ich will da aber auch nicht wieder reinpassen… Und dank meiner Shoppingtour heute habe ich wieder ein paar perfekt passende Basics im Schrank die ich gut kombinieren kann!

Koffer packen und Reisevorbereitungen…

… das kann spannend sein.
Vor allem dann, wenn man sowohl richtig schicke (weil Hochzeitsfeier), lässig-elegante (weil man in Berlin mit der Freundin sicher mal fortgehen will) und stadt-entdecker-taugliche (weil Berlin, Leipzig, Frankfurt, Worms und noch ein paar Städte…) Kleidung einpacken sollte – und dann nicht nur die Klamotten sondern frau braucht ja auch die dazu passenden Schuhe. Das Ganze für knapp zwei Wochen und bitte so, dass es kein Übergepäck im Flieger gibt und der Koffer noch problemlos zu geht und getragen werden kann… Da lob ich mir doch das Reisen mit dem Auto, da pack ich ein was geht, das Auto trägt es ja…
Aber – ich freu mich! Wenn mein Urlaub endlich startet, dann bekomm ich in kurzer Zeit viel zu sehen und kann sicher vieles entdecken!

Ich bin…

… stolz auf mich – ich habe die komplette Radtour durchgehalten! Mal sehen, wie groß der Muskelkater morgen sein wird. Dafür, dass ich bisher immer nur ins Büro und wieder zurück gefahren bin, waren die knapp 50 km heute eine echt klasse Leistung. Sicher, die Strecke war auf Einsteiger ausgelegt, alles ganz flach und keine nennenswerte Steigung dabei – aber trotzdem…
Treffpunkt heute morgen war der Schlossplatz in Stuttgart – und da ich wie immer zu früh dort war konnte ich mich sogar noch ein paar Minuten in die Sonne setzen. Die Gruppe war klasse, wir waren nur neun Teilnehmer so dass es auch nicht zu viel waren. Es ging dann durch die Schloßgarten-Anlagen bis zum Mineralbad Leuze und ab da dann immer am Neckar entlang bis wir unser Ziel, den Biergarten „Bootshaus“ in Remseck erreicht hatten:

Dort gab es dann eine Stunde Pause und danach sind wir gemütlich am anderen Neckarufer zurückgeradelt. Ich muss mir mal das Programm des ADFC noch mal genau anschauen – aber da stehen noch ein paar nette Touren drin, die ich auch gerne mitfahren würde. Das entscheide ich aber erst, wenn ich festgestellt habe, ob ich morgen noch laufen kann… 😉

Spontane Entscheidung…

… morgen an einer Radtour für Einsteiger des ADFC teilzunehmen. Klingt recht entspannt: von der Stuttgarter Stadtmitte aus durch den Schloßgarten und dann immer am Neckar entlang bis nach Remseck am Neckar. Dort wird Pause gemacht und dann der Rückweg angetreten. Wenn die Tour komplett gefahren wird, sind das etwa 40 km – mal sehen, wie lange ich durchhalte. Das Schöne an der Tour ist nämlich, das ein Aufhören jederzeit möglich ist – die Tour verläuft immer in der Nähe der Stadtbahn, so dass man jederzeit abbrechen und mit der Stadtbahn zurück fahren kann.