Tagebuch 01.10.2019

Gesehen: zwangsweise jede Menge blau-weiße Deko auf dem Oktoberfest im Büro

Getroffen: alle restlichen Kollegen in der gemeinsamen Mittagspause (weil Oktoberfest…)

Gehört: was man halt so im Bierzelt hört

Getan: am späten Nachmittag zusammen mit dem Mann und den Hunden eine herrliche Runde gedreht

Gelesen: den nächsten Teil meiner Sockenanleitung

Gedacht: Wann war ich eigentlich das letzte Mal im Auwald?

Gefragt: Was müssen wir denn für den Rest der Woche einkaufen?

Gefreut: Über den herbstlichen Auwald.

Geklickt: Ravelry und Facebook

Gegessen: Weißwürste, Leberkäse und Brezel

Geplant: das nächste Mädelsfrühstück in Stuttgart

Und sonst so: Ging mir das Oktoberfest im Büro gestern ziemlich auf die Nerven. Aber gut, ich hab es hinter mir. Nach Feierabend waren der Mann und ich noch mit den Hunden unterwegs, abends habe ich relativ spontan insgesamt drei Stunden telefoniert – erst zwei Stunden mit einer Ravelry-Bekannten aus Hamburg, danach eine Stunde mit der allerbesten Freundin. Bei sowas bin ich immer froh über das Headset für das schnurlose Telefon zuhause, da kann ich wenigstens nebenher stricken. 😉

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere