War ja irgendwie klar…

…. dass ich mich nicht mit der Standardausstattung des Filofax zufrieden gebe. Wobei – stimmt so nicht ganz. 🙂 Ich hatte beim Kauf schon gesehen, dass ich die beigelegten Kalendereinlagen nur so „na ja“ finde. Die sind international, da standen die Wochentage halt in fünf oder sechs Sprachen, es waren ein Haufen Feiertage aus aller Herren Länder dabei – alles Zeug, was ich nicht brauche. Aber ich dachte, das passt schon so für dieses Jahr und für das nächste Jahr lege ich mir andere Kalendereinlagen zu, die meine Ansprüche besser erfüllen.

Und dann habe ich letzte Woche irgendwann den „Fehler“ 😉 begangen, mal danach zu googlen, ob man so Planereinlagen nicht auch selber am PC erstellen kann. Dabei bin ich über den Begriff „Filofaxing“ gestolpert und habe dann stundenlang Bilder bestaunt und Blogeinträge dazu gelesen. Von wegen schnöder Terminkalender, da gibt es richtige kleine Kunstwerke. Sieht toll aus, ist aber in der Form definitiv nichts für mich – zum einen bin ich nicht kreativ, zum anderen fehlt mir die Zeit, den Kalender so aufwendig zu gestalten.
Aber ich habe bei dieser ganzen Stöberei festgestellt, dass es unheimlich viele Möglichkeiten gibt, seinen Filofax abseits der 08/15-Original-Einlagen zu gestalten. Den Ansatz, eigene Einlagen am PC zu machen hatte ich zwischendurch auch probiert aber ganz schnell wieder gelassen – ebenfalls zu aufwendig.

Lange Rede kurzer Sinn – ich habe bei Etsy eingekauft, weil ich da schöne Sachen gefunden habe. Gestern und heute kamen meine bestellten Kalendereinlagen und die neuen Trennblätter an und ich bin hellauf begeistert. 🙂
Die Kalendereinlagen habe ich bei RainbowBox bestellt, da ich mich sehr schnell für Einteilung und Schriftart begeistert hatte. Klar und geradlinig, ohne Schnickschnack. Die Wochentage nur abgekürzt, nur die wichtigen Feiertage und außerdem Platz für Notizen:

Dass ich auch noch andere Listen / Einlagen für den Kalender in der gleichen Schriftart bzw. dem gleichen Design wollte war überhaupt kein Thema und zwei Tage nach der Bestellung konnte ich die Sachen aus dem Briefkasten holen.

Und dann wollte ich auch noch andere Trennblätter als die sonst üblichen. Auch hier habe ich ewig gesucht bevor ich dann ebenfalls bei Etsy bei ArtwerkKreativ fündig wurde. Und ich wäre nicht ich, wenn das ohne Sonderwünsche gegangen wäre. Ganz oft bekommt man nur 5-fach unterteilte Register, das ist mir zu wenig – ich wollte ein 7-faches Register haben plus zusätzliches Deckblatt. Auch hier war eine Sonderbestellung möglich und jetzt sieht meine Unterteilung für den Filofax so aus:

(anklicken vergrößert das Bild)

Zusätzlich zu den Trennblättern gab es noch drei „Lesezeichen“, die ich mir an wichtigen Stellen in den Kalender heften kann. Farblich passt das Set perfekt zum Kalender und es ist toll gemacht.

Auf die Art und Weise ist es jetzt noch mehr „mein“ Filofax geworden. 🙂

Und weil der Satz dazu gehört: Alles selbst gekauft und bezahlt, aber trotzdem Werbung aus voller Überzeugung. 🙂

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere