Das Wochenende war eine Mischung aus…

Faulenzen und Arbeit – in genau der richtigen Dosierung. 😀

Nachdem am Samstag den halben Tag irgendwie nicht so richtig klar war, was das Wetter jetzt macht haben wir den Vormittag mit Hausarbeit und Einkauf verbracht und sind erst Nachmittags in den Garten. Dort wartete noch ein Hänger voll Rindenmulch darauf, in die restlichen Beete gebracht zu werden. Und das wollte ich eigentlich erledigt haben, bevor mir starker Regen wieder die aufgelockerten Beete platt macht. Unser Timing war perfekt, eine Stunde nachdem wir aus dem Garten zu Hause waren fing es an heftig zu regnen und hörte auch die nächsten Stunden nicht auf. Die Regentonne ist wieder voll. 🙂

Im Gewächshaus konnte ich gestern sieben Salatgurken mit einem Gewicht von 3,3 kg ernten – diese habe ich dann heute Vormittag zu Senfgurken eingeweckt.

(anklicken vergrößert das Bild)

Nachdem es ja gestern heftig geregnet hatte, wollten wir heute Nachmittag dann eigentlich nur schnell schauen, ob der Garten alles gut überstanden hat. Es kam dann anders als gedacht, wir haben relativ spontan eine Rasenkante versetzt und die daraus entstandene Fläche mit Komposterde aufgefüllt – die bisherige Brachfläche war einfach nur nervig und ständig voller Unkraut:

(anklicken vergrößert das Bild)

Unser Vorbesitzer hatte auf der Fläche vor dem nach rechts gehenden Gartenweg einen Teich, der aber bei Gartenübergabe aufgelöst wurde. An der Stelle soll unser Beerengarten entstehen, das ist eine konsequente Fortführung der auf dieser Seite schon bestehenden Pflanzen, alles Beerensträucher. Rund um die Sträucher soll einfach Rasen wachsen, der wird dann morgen eingesät wenn der Plattenweg vollständig verlegt ist.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere