Freitagsfüller KW 51/2018

  1. Man kann vom Wissen anderer durchaus profitieren.
  2. Meine Einkäufe für die Feiertage erledige ich zusammen mit meiner Mutter, wenn da noch was zu erledigen ist.
  3. Wo bleibt denn nur der Winter
  4. Glühwein mag ich nicht, lieber Früchtepunsch.
  5. Silvester im Nirgendwo zu verbringen ist die Lösung für uns dieses Jahr.
  6. Was glauben sie, wo das Nirgendwo wohl liegt?
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen und stressfreien Abend zu Hause, morgen habe ich geplant, zu meinen Eltern zu fahren* und Sonntag möchte ich einfach nur einen ruhigen Tag verbringen. Und nähen**…!

 

* Oder auch nicht, und wir fahren erst am Sonntag morgen. Wissen wir nicht so genau, ist abhängig davon wie der Rest des Samstags so läuft und einigen anderen Dingen.

** Ja, nähen. Eigentlich wollte ich mir für den Urlaub über / nach Weihnachten aus warmem Flanellstoff noch Schlafanzughosen nähen. Allerdings kam ich auf die „tolle“ Idee meine Nähmaschine Mitte November zu W6 zur Inspektion zu schicken. Hätte ich das mal besser gelassen…
Ich hatte um Rücksendung an meinen bevorzugten Hermes-Paketshop gebeten, weil das einfach perfekt für mich ist. W6 versendet aber per DHL – ja, auch an einen Hermes Paketshop. *augenroll* Dass das Paket dann nicht zugestellt werden kann, war vorprogrammiert. Also eierte es als unzustellbar eine Weile im Paketzentrum herum, bevor es zurück an den Absender ging… Beim erneuten Versand war ich dann schlauer und habe um Zusendung an meine Büroadresse gebeten. Dort landete das Paket auch am Dienstag, am Mittwoch morgen habe ich es ausgepackt, die Nähmaschine angeschlossen – und festgestellt, dass sie nicht geht… Also muss ich sie erneut an W6 einschicken. Das mache ich allerdings erst im neuen Jahr, wenn ich mir halbwegs sicher sein kann, dass das Paket nicht unnötig wegen Feiertagen etc. irgendwo rumgeworfen wird.
Aber – meine Schlafanzughosen brauche ich trotzdem. Also nehme ich die zugeschnittenen Stoffteile mit und nähe bei meiner Mutter auf deren Nähmaschine.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere