So was ähnliches wie ein Stöckchen…

Frau… äh… Mutti fragte sehr nett, ob die Frauen in Kleinbloggersdorf neugierige Schrankblicke zu lassen – da spiel ich doch gleich mit.
Ich genieße den Luxus, ein eigenes Ankleidezimmer, in dem Schrank und Schuhschrank stehen, zu haben (aber auch nur, weil im Schlafzimmer kein Platz für einen großen Schrank ist). Mein Ankleidezimmer ist aber gleichzeitig auch der Raum in dem Wäsche getrocknet wird, das Bügelbrett rumsteht und überhaupt alles landet, von dem ich sonst nicht weiß wohin damit… Den meisten Platz nimmt der Kleiderschrank mit seinen zwei Metern ein:

Öhm ja, der ist immer so ordentlich aufgeräumt – alles andere würde mich an den Rand der Verzweiflung bringen…
Links oben hängen Blusen – für alle Jahreszeiten und Temperaturen. Darunter finden sich Röcke, Hosen, Hosenanzüge, Kostüme, der ein oder andere schicke Blazer. Rechts im obersten Fach liegt alles, was mit Sport zu tun hat sowie meine Strickjacken. Im Fach darunter Strümpfe und Strumpfhosen, ordentlich nach Art und Farbe in Körbchen sortiert. Rechts von den Körbchen mein Hamstervorrat, ich mag nur eine bestimmte Sorte aus einem bestimmten Kaufhaus, da wird dann eben Vorrat gebunkert. Unter den Strümpfen findet sich Wäsche in allen Variationen. Darunter in zwei Fächern T -Shirts und ähnliches, dann meine Handtücher. In den blauen Kisten verstecken sich Handtaschen in allen Größen und diversen Farben.
Links vom Kleiderschrank steht mein Schuhschrank und meine Garderobe, an der üblicherweise jede Menge Bügelwäsche hängt:


Ja, der Schuhschrank ist zu klein – oder ich hab zu viele Schuhe. Und bevor jemand fragt: jede Klappe fasst 6 Paar Schuhe…
Aufmerksamen Lesern wird nicht entgangen sein, dass der obige Schrank keinen Platz für lang hängende Sachen wie Kleider hat – muss er auch nicht, im Schlafzimmer war ja noch Platz für einen kleinen Kleiderschrank…


Hier drin finden sich Kleider, der Wintermantel und sonstige Jacken, die ich gerade nicht brauche und im oberen Fach die Winterpullover und langärmlige T – Shirts. Jede Menge Platz für frau alleine – ist sicher schick, hat aber auch den Nachteil, dass sich in allen Schränken Sachen finden, die eigentlich schon längst aussortiert gehören, da zu klein, zu groß, unmodern etc. – aber wenn es nicht im Weg ist…
Na, wo darf frau noch in den Schrank / die Schränke spickeln?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.