WMDEDGT 05.03.2017

Hui, da ist mir doch gerade noch vor dem ins Bett gehen eingefallen, dass heute der 05. ist und damit Zeit für die „Was machst Du eigentlich den ganzen Tag“ – Frage von Frau Brüllen:

Da es Sonntag ist können wir theoretisch ausschlafen. Praktisch möchte der kleine Hund trotzdem um 7 Uhr aufstehen so dass wir das auch tun da sie sonst keine Ruhe gibt. Kelly verdreht nur die Augen und bleibt im Körbchen liegen… Mit dem ersten Kaffee verziehen wir uns ins Wohnzimmer, eine Runde Internet leer lesen, ein paar Maschen stricken und einfach gemütlich in den Tag starten. Als Fred sich dann irgendwann fertig macht, um mit den Hunden nach draußen zu gehen verschwinde ich unter der Dusche. Bis ich im Bad fertig bin ist auch Fred wieder da und hat begonnen, Frühstück vorzubereiten, der Tisch in der Küche ist gedeckt, die Brötchen im Ofen. Bevor wir jedoch frühstücken können, müssen wir spontan noch einen Teil der Küche putzen – als Fred meine Lieblingstasse aus der Mikrowelle holen will rutscht ihm diese aus der Hand. Der Mann hat allerdings morgens schon so ein gutes Reaktionsvermögen, dass er die Tasse trotzdem noch auffangen kann – lediglich die warme Milch daraus findet sich auf der Arbeitsplatte und dem Fußboden wieder. Die Erstreinigung des Fußbodens überlasse ich den Hunden, ich kümmere mich in der Zeit um die Milch auf der Arbeitsplatte. Nachdem alles aufgewischt ist und ich mir nochmal Milch für den Kaffee warm gemacht habe frühstücken wir in aller Ruhe.

Nach dem Frühstück fangen wir an, unsere Siebensachen für den Tag zusammen zu packen – wir müssen dürfen heute nämlich nach Wettin in Sachsen-Anhalt fahren, dort ist Mitgliederversammlung und Vorstandswahl der DRC Bezirksgruppe Leipzig, also des Deutschen Retrieverclubs, in dem Fred wegen des kleinen Hundes Mitglied ist. Und für ihn bedeutet Mitgliedschaft in einem Verein, auch aktiv an der Vereinsarbeit teilzunehmen, da gehört so eine Versammlung auch dazu. Damit wir vor dem Termin noch ein bisschen was von der Gegend sehen, habe ich ein paar Geocaches herausgesucht, die wir auf einem kleinen Spaziergang noch suchen wollen.

Die Fahrt nach Wettin ist ereignislos, Sonntagmorgen ist es auf der Autobahn nach Halle herrlich leer. An der Jagdhütte Wettin angekommen, parken wir das Auto und machen uns auf den Weg zum Bismarckturm. Zum einen habe ich mir den Turm als Hintergrund ausgesucht, damit Fred dort Bilder von mir und meiner neuen Jacke machen kann, zum anderen liegt dort ein Geocache. 😉

Auf dem Rückweg durch das kleine Waldstück sehen wir noch jede Menge Schneeglöckchen im Wald blühen:

Wieder an der Jagdhütte angekommen, sind dann auch schon die ersten anderen Vereinsmitglieder da und es ist bald Zeit, nach drinnen zu gehen um pünktlich mit der Mitgliederversammlung anzufangen. Vorher / Währenddessen wird gemeinsam gegessen, ich habe mir ein sehr leckeres Wildgulasch mit Klößen auf der Karte ausgesucht. Die nächsten drei Stunden sind für mich eher langweilig – aber ich habe ja mein Strickzeug dabei und kann mir so die Zeit vertreiben. 😉 Am späten Nachmittag machen wir uns auf den Rückweg nach Hause. Dort angekommen ist mir erstmal nach Kaffee – das Rumsitzen hat müde gemacht. Der Rest des Tages verläuft ereignislos – auf dem Sofa sitzen, stricken, Internet leer lesen und nichts tun. Fred muss aufgrund seiner aktuellen Arbeitszeiten eh früh ins Bett, mir fallen auch die Augen zu so dass ich um halb neun beschließe noch schnell den Eintrag hier zu bloggen und danach auch ins Bett zu gehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.