Morgens um acht ist die Welt….

…im Lieblingsauewald noch wunderbar ruhig. Man trifft kilometerlang keinen anderen Menschen, hört nur das Vogel-gezwitscher und das Klopfen der Spechte hoch oben in den Bäumen. Und zu sehen gibt es vieles – soweit das Auge reicht frisches Grün das aus dem Laub heraus spriest. Märzenbecher, Krokus, Schneeglöckchen und ganz viel Bärlauch.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.