Musik ist Trumpf….

… und Sonnenblume ist Pflicht – dass war das Motto des heutigen Abends. Wir haben Michaela getroffen, ein blaues Band um unseren Birkenbaum gebunden, waren Fremde oder Freunde, haben alles aber bitte mit Sahne genossen, den Jungen mit der Mundharmonika gehört, einen Zug nach Nirgendwo genommen denn wir war’n noch niemals in New York, uns den ganzen Abend gefragt „Sag mir quando, sag mir wann“ Anita endlich da sein würde – denn eine neue Liebe ist wie ein neues Leben. Es gab in der kleinen Kneipe griechischen Wein, wir haben festgestellt Wunder gibt es immer wieder und außerdem: Schön ist es auf der Welt zu sein, über den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein! Und wenn uns der Text ausgegangen ist – dann
wurde einfach Schalala gesungen – denn Tränen lügen nicht…

Ja, der Abend hat richtig Laune gemacht – und ich habe im oberen Text längst nicht alle Titel untergebracht. Morgen bin ich wahrscheinlich der Traum eines jeden Mannes – vermutlich vom Mitsingen so heiser, dass ich keinen Ton rausbringe…
Und heute festgestellt: manche Dinge bleiben innerhalb der Familie. Auf dem Konzert waren ein paar hundert Leute – ich habe es zielsicher hinbekommen, mich drei Reihen unterhalb von meinem Bruder und meiner Schwägerin hinzusetzen und dann kurz darauf auch noch Bekannte zu treffen. Hab‘ ich wohl von Papa geerbt, der trifft auch in der größten Menschenmenge noch jemanden, den er kennt.

Ein Weichei auf die harte Tour….

… so heißt das neue Programm von Christian Hirdes. Ich muss zugeben, ein Künstler, den ich bisher nicht kannte – aber es hat sich wirklich gelohnt! Da ich schwarzen Humor, Wortspielereien und Wortwitz mag war das genau das richtige für mich – sozusagen Lachen bis der Arzt kommt. Schon witzig, wenn jemand über das Liebesleben von Eintagsfliegen philosophiert:

Zwei Eintagsfliegen, Klaus und Klärchen,
war’n bis der Tod sie schied ein Pärchen,
war’n glücklich, wenn auch ohne Kenntnis:
Das Ganze war ein Missverständnis.
Der Klaus wollt‘ – und hatt’s nie erwähnt –
nur einen One-Night-Stand.

Zwei Eintagsfliegen, Ruth und Thorben,
war’n auch ein Paar, bis sie gestorben,
war’n gleichfalls lebenslang recht glücklich,
nur sexuell war’s nicht erquicklich.
Es war halt ne vertrackte Lage:
Sie hatte ihre Tage…

Einen Knoten in die Ohren beim zuhören gab es bei der Geschichte von Lisa und ihren vier chinesischen Freundinnen Li, Si, Tsi und Tsu. Und ja, selbst mit so einfachen Dingen wie „Unterhalten sich zwei Kreuzbänder – sagt das eine zum anderen: Menno, heute Abend schon wieder Fußball….“ kann man Menschen zum Lachen bringen.

Ganz vergessen….

… wie toll Ricky King Gitarre spielt. Gestern per Zufall im Radio ein Stück von ihm gehört und gleich bei ITunes eine seiner CDs gekauft, die läuft jetzt hier rauf und runter… Ein Stück schöner als das andere.

Meine persönlichen Favoriten:

Amorada

Le reve

Wheels

(und beim verlinken zu Youtube gerade entdeckt, dass Billy Vaughn auch nicht ohne ist…)

nur mal so…

D.I.S.C.O (4x)

She is disco

She is D, delirious
She is I, incredible
She is S, superficial
She is C, complicated
She is O, oh, oh, oh

She is D, desirable
She is I, irresistible
She is S, super sexy
She is C, such a cutie
She is O, oh, oh, oh

D.I.S.C.O. (x4)

She is disco

She is D, disastrous
She is I, impossible
She is S, super special

She is C, crazy, crazy
She is O, oh, oh, oh

She is D, delightful
She is I, incredible
She is S, sensational
She is C, sweetest candy
She is O, oh, oh, oh

D.I.S.C.O

She is disco

She is D, delirious
She is I, incredible
She is S, superficial
She is C, complicated
She is O, oh, oh, oh

She is D, desirable
She is I, irresistible
She is S, super sexy
She is C, such a cutie
She is O, oh, oh, oh

D.I.S.C.O…

Heute als Warteschleifenmusik am Telefon gehört…

Gute Freunde kann niemand trennen
(Franz Beckenbauer, 1966)

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Lass doch die andern reden
Was kann uns schon geschehn
Wir werden heut und morgen
Nicht auseinander gehn

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Glück kannst du leicht ertragen
Wenn dir die Sonne scheint
Aber in schweren Tagen
da brauchst du einen Freund

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Füreinander da zu sein

Gute Freunde
Gute Freunde
Gute Freunde
Gute Freunde

Endlosschleife….

ABBA – Chiquitita

Chiquitita tell me what’s wrong
you’re enchained by your own sorrow
in your eyes there is no hope for tomorrow
how I hate to see you like this
there is no way you can deny it
I can see that you’re oh so sad so quiet

Chiquitita tell me the truth
I’m a shoulder you can cry on
your best friend I’m the one you must rely on
you were always sure on yourself
now I see you’ve broken a feather
I hope we can patch it up together

Chiquitita you and I know
how the heartaches come and they go and the scars they’re leaving
you’ll be dancing once again and the pain will end
you will have no time for grieving

Chiquitita you and I cry
but the sun is still in the sky and shining above you
let me hear you sing once more like you did before
sing a new song Chiquitita
try once more like you did before sing a new song Chiquitita

So the walls came tumbling down
and your love’s a blown out candle
all is gone and it seems too hard to handle
Chiquitita tell me the truth
there is no way you can deny it
I see that you’re oh so sad so quiet

Chiquitita you and I know
how the heartaches come and they go and the scars they’re leaving
you’ll be dancing once again and the pain will end
you will have no time for grieving

Chiquitita you and I cry
but the sun is still in the sky and shining above you
let me hear you sing once more like you did before
sing a new song Chiquitita
try once more like you did before sing a new song Chiquitita
try once more like you did before sing a new song Chiquitita

Manche Musik kann ich immer hören…

Dazu gehört z.B.:

die Filmmusik von Anton Karas „Der dritte Mann

Roy Orbison mit „Pretty Woman

Patrick Swayze mit „She’s like the wind

Reality“ aus La Boum

Way back into love“ aus dem Film „Mitten ins Herz“ mit Hugh Grant und Drew Barrymore

Lost“ von Michael Bublé

Have you ever really loved a woman“ von Bryan Adams

aber auch…

das „Ave Maria“ von Schubert, gesungen von Pavarotti

die „Annenpolka“ von Johann Strauß jr.

der „Gefangenenchor“ aus Nabucco

Bolero“ von Ravel

Eine bunte Mischung – und noch lange nicht vollständig… Aber mir war gerade so danach…