Einfach klasse….

…die CD „Vollgas“ von Peter Kraus – alte Rock’n Roll-Klassiker mit deutschen Texten genial umgesetzt.
Ich bin gespannt, wann die Nachbarn klingeln weil die Musik zu laut ist – oder die CD haben wollen, weil es die Musik ihrer Jugend ist… 😉

Gänsehaut-Feeling

… und schallendes Gelächter – wenn man ein Konzert des „Ukulele Orchestra of Great Britain“ besucht, liegt beides nah beieinander.
Acht herausragende Musiker, die ihr Instrument virtuos beherrschen und über tolle Stimmen verfügen aber die Musik nicht nur „bierernst“ nehmen sondern jede Menge Gags einbauen. Oder gerne auch mal sechsfachen Kanon singen – und jeder einen anderen Song intoniert. Es ist schwer zu erzählen – einfach anschauen:

UOBG – Crazy
UOBG – You don’t bring me Flowers

Gestern Abend…

… war es soweit – die Abschiedstournee der „Klostertaler“ hatte Termin in Musberg. Die Karten dafür hatte ich im Februar ja schon bestellt.
Es war einfach nur genial – wir hatten Glück und haben noch Plätze in der allerersten Reihe bekommen. Gute Stimmmung von der ersten Minute an, klar dass ich das ganze Konzert stehend auf der Bierbank verbracht habe…

Apropos MediaPlayer…

…ich habe tatsächlich mittlerweile meine kompletten Musikdateien komplett und ordentlich in den MediaPlayer integriert – das sieht jetzt so aus wie ich es haben möchte.
Und eine klasse alternative zum ITunes-Store habe ich auch gefunden – die MP3-Downloads bei Amazon. Dank praktischer Software für den Download und direktes einspielen in den MediaPlayer gibt es auch kein Chaos mehr auf der Festplatte. Und es ist günstiger als andere Downloadanbieter. Und günstiger, als die CD im Laden zu kaufen – vor allem geht es schneller…

Gerade gelesen…

dass eine meiner Lieblingsgruppen dieses Jahr ihre Bühnenkarriere beendet. Naja, man sagt zwar man soll aufhören wenn es am Schönsten ist – aber hey, zu wem geh ich denn dann aufs Konzert?
Nur gut dass die Jungs im Juli praktisch nebenan sind – das Ticket ist bestellt! Und die neue CD der Klostertaler läuft hier im Media Player schon in Endlosschleife…

Fertig sortiert….

Jetzt muss will ich „nur noch“ alle Dateien nach dem gleichen Schema taggen und ablegen – dank eines absolut genialen Programms auch super einfach zu realisieren. Und dann habe ich kein Musikchaos mehr auf der Platte, alles ordentlich aufgeräumt. Mein IT unes musste schon daran glauben, das ist bereits gelöscht…

Zeitreise….

… völlig ohne Vorwarnung – auf meiner Festplatte gerade „Oh my Darling Clementine“ gefunden.
Da ich ein miserables Titelgedächtnis habe, mal reingehört und binnen Sekunden eine Zeitreise gute 17 Jahre rückwärts gemacht in meinen Englischunterricht am Gymnasium. Ich habe keine Ahnung, wie oft wir dieses Lied am Ende einer Unterrichtsstunde gesungen haben…

Ich hab es ja…

…heute Morgen schon geahnt – vor lauter Festplatte organisieren und Dateien konvertieren habe ich völlig die Zeit aus den Augen verloren.
Ich hab noch nicht Mal gefrühstückt und in einer guten Stunde muss ich losfahren zum Ravelry-Stricktreff nach Backnang. Ausgehfähig bin ich auch noch nicht, so rein optisch… Aber immerhin sind die Interpreten von A bis G bereits neu abgelegt und geordnet. Ist doch auch was – Frühstück wird sowieso überbewertet… 😉

Ich hab mir…

…ganz schön was vorgenommen und muss sehr aufpassen, dass ich mich nicht an dem Thema festbeiße – ich möchte die rund 10 GB Musik auf meiner Festplatte ordnen und einheitlich ablegen. Im Moment ist es ein Chaos aus verschiedenen Formaten, unsortierter Ablage und nicht vernünftig benannten Dateien. Werden soll es eine ordentliche Ablage mit einem einheitlichen Format. Geplant habe ich, da immer mal wieder aufzuräumen und ggf. Dateien umzuwandeln wenn ich Zeit übrig habe – wie ich mich kenne, werde ich aber sehr aufpassen müssen, damit andere Dinge die zu erledigen sind nicht darunter leiden.