Lecker, oder?

Mein Backofen funktioniert – gestern Abend habe ich es das erste Mal ausprobiert… Das Ergebnis sieht lecker aus (und schmeckt auch so…):

Ein leckerer Apfel-Zwetschgen-Kuchen – mal sehen, was mein Kaffee-Besuch nachher dazu sagt.

Blöde Zeitumstellung

So was Blödes aber auch…
Da denk ich eben noch kurz vor dem Aufstehen beim Blick auf den Radiowecker „Hey, schon 10 Uhr, klasse, lange ausgeschlafen…“ – um dann nach dem Aufstehen beim Blick auf die Funkuhr im Wohnzimmer festzustellen – es ist ja erst kurz vor neun…
Menno… wenn ich jetzt eine Stunde Zeit übrig habe, reicht es ja doch noch zum Bügeln…. 😉

Ich kann es noch…

… auch wenn ich ein bißchen aus der Übung bin.
Heute war ich das erste Mal seit Wochen wieder tanzen – und dann noch nicht mal in der Tanzschule sondern in einer „Institution“ im Großraum Stuttgart. Als solche kann man das Tanzcafé Rommel in Schwaikheim wirklich bezeichnen. War ein klasse Abend, ich habe viel getanzt und gelacht. Beschlossene Sache: da gehe ich Freitag abend öfter hin… Tolle Livemusik, angenehme Atmosphäre und ausreichend Platz zum Tanzen.

Irgendwie hatte ich ja ein bißchen Befürchtungen dort hin zu gehen – nach dem Motto „sicher ein Tanzschuppen im Stil von <Ball der einsamen Herzen>“. Aber die Freundin mit der ich dort war, hat meine Bedenken entkräftet – und ich hab’s nicht bereut. Und jetzt sollte ich schleunigst ins Bett – der Wecker klingelt um sechs… Ich muss nämlich nachher arbeiten…

Ich mag den Herbst….

Ich finde es herrlich, die bunt verfärbten Bäume anzuschauen oder einen Waldspaziergang zu machen, bei dem man so richtig durch’s Laub rascheln kann. Deswegen habe ich meinen freien Tag genutzt um einen Ausflug zu machen und mir endlich mal die Burgruine Hohenneuffen anzuschauen. Die Burgruine ist die größte Burgruine der Schwäbischen Alb – und ich finde so alte Gemäuer ja sehr spannend. Ein paar Impressionen habe ich mitgebracht:


Vom Hohenneuffen aus hat man eine tolle Aussicht über die Umgebung. Die Ecke ist auch bei Paraglidern sehr beliebt, über der Burg war am späten Nachmittag dann richtig viel los. Sehr faszinierend zu beobachten wie leicht und schwerelos die Schirme am Himmel schweben. Einer der Paraglider hat die vorhandene Thermik sehr gut genutzt und schwebte praktisch genau über der Burg – ich konnte den Wind im Schirm hören. So toll das auch aussieht – wär nichts für mich…. Da hat meine Höhenangst was dagegen…


Berlin als Tourist

So, am Donnerstag Nachmittag hatte ich Zeit und Muße um Berlin auch ein bisschen als Tourist zu erkunden. Naja, hauptsächlich hatte ich nur ein Ziel – die Bergmannstraße… Ich hab’s auch sofort gefunden:

Und ein Plätzchen für mich war auch noch frei… Nur gut, dass es einen Probierteller gibt – ich hätte mich nicht entscheiden können…

Ja, es war genauso lecker, wie es aussieht… Und ja, ich habe alle vier Stückchen geschafft… Arbeiten macht hungrig… 😉
Auf dem Teller liegen links ein Lemon Cheese Cake, oben ein Raspberry Chocolate Ganache Cake, rechts ein Cherry Cheese Cake und unten ein Marble Cake… Jedes Stück eine kleine Sünde und jede Kalorie wert…

Fatalerweise hatte ich relativ kurz nach dem Besuch bei Frau Barcomi eine Verabredung zum Abendessen in netter Gesellschaft. Aber die Pizza habe ich trotzdem fast geschafft. 😉 Und um all die angefutterten Kalorien wieder loszuwerden habe ich dann zu nächtlicher Stunde noch einen Spaziergang durch Berlin gemacht.




Jetzt werde ich dann Koffer packen und die Rückfahrt nach Stuttgart antreten. Die Woche war viel zu kurz – aber trotz der vielen Arbeit schön. Es geht doch nichts über lange Abende mit einer Freundin, klönen nach Herzenslust und einfach Spaß haben. Ich komme sicher wieder nach Berlin – mal sehen, wie schnell!

Zuviel eingekauft für mein Auto

Puh… mein Auto steckt ja wirklich viel weg. Aber der Einkauf heute beim Möbelschweden – der passte auch in mein Auto nicht rein. Drei vollbeladene Wägen waren es am Schluss, da kam aber noch Zeug aus der Warenausgabe dazu. Nur gut, dass Ikea neuerdings einen Schnell-Lieferservice anbietet. Jetzt wird das morgen geliefert – und noch viel besser, in den 3. Stock hochgetragen.


Der Besuch bei Frau Barcomi wird morgen erst Mal verschoben – aber hingehen werde ich auf jeden Fall!

Bloß gut…

… dass ich nicht ausschließlich zum Urlaub machen in Berlin bin. Hier regnet es Bindfäden. Aber egal – für eine Shoppingtour beim Möbelschweden ist das Wetter genau richtig. Ich habe heute eine Traumaufgabe beim Möbelschweden: Shoppen zusammen mit einer Freundin und ausnahmsweise an der Kasse mal zusehen, wie jemand anderes alles bezahlt.
Naja gut, die Sache hat auch einen Nachteil – ich muss trotzdem mithelfen, die eingekauften Möbel in den dritten Stock zu tragen. Und ich darf sie aufbauen… Macht aber nix, das mach ich gerne und mittlerweile ziemlich gut.
Für morgen wurde mir ein freier Tag von meiner Freundin „zugesagt“ – mal hoffen, dass das Wetter besser ist. Was ich auf jeden Fall machen werde ist ihr einen Besuch abstatten… Wenn ich schon in Berlin bin, muss ich da doch unbedingt hin. Na, ist mir euer Neid sicher? 😉